Abgerutscht

Seit mein Mann seinen Job in der Schraubenfabrik verloren hat, ist er einfach nicht mehr derselbe. Über fünfzehn Jahre hat er dort gearbeitet und es sogar bis zum Vorarbeiter in seiner Abteilung gebracht. Jeden Morgen fuhr er stolz mit seiner Brotbüchse und der Bildzeitung unter dem Arm mit dem Fahrrad zur Arbeit. Die Firma verlor im vergangenen Jahr unverschuldet zwei ihrer wichtigsten Kunden, und in der darauf folgenden Sanierung gehörte der Arbeitsplatz meines Mannes zu den vielen Stellen, die betriebsbedingt gekündigt wurden. Das nennt man heute Globalisierung. Es ist schon verrückt, wie austauschbar wir heute im Beruf sind. Mein Mann bekam zwar eine kleine Abfindung von 20 000 Euro, aber bedenkt man, was mein Mann alles für die Firma geopfert hat – allein gesundheitlich – so ist der Betrag doch sehr gering. Früher hätte es so etwas nicht gegeben. Zunächst bemühte sich mein Mann Helmut noch um eine andere Stelle, aber als Mittfünfziger sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt doch recht überschaubar, und nach einer Vielzahl fadenscheiniger Absagen gab mein Mann langsam, aber sicher die Hoffnung auf eine neue Stelle auf. Helmut zog sich immer weiter zurück, er sprach nur noch selten über sich und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass etwas nicht stimmte. Mein Mann zog früher nie nächtelang um die Häuser. Auch trank er damals nur ganz selten. Als Helmut immer öfter früh morgens betrunken nach Hause kam, dachte ich mir zunächst nichts dabei. Er wird traurig wegen seines alten Jobs sein und alles wird sich bestimmt von selbst wieder einrenken, dachte ich mir. Eines Tages entdeckte ich jedoch das wahre Ausmaß von Helmuts Absturz. Ich erhielt einen Anruf von unserem Bankberater, der mich zu einem persönlichen Gespräch einlud. In diesem Gespräch teilte er mir mit, dass alle unsere gemeinsamen Konten geplündert waren. 25 000 Euro Ersparnisse einfach verschwunden. Sie können sich vorstellen, dass ich geschockt war. Als ich meinen Mann entrüstet zur Rede stellte, gestand der Arme mir unter Tränen, dass er das Geld im Casino verspielt hatte. Nächtelang hatte er vor den einarmigen Banditen gesessen und unsere gesamten Ersparnisse sukzessive in die Maschine gesteckt.

 

Sollten Sie oder Ihre Angehörigen Probleme mit dem Glücksspiel haben oder Informationen benötigen, um das Glücksspiel aufzugeben, wenden Sie sich am besten an Ihren Hausarzt oder an einen Therapeuten für Suchtkrankheiten. Nützliche Informationen zum Thema Glücksspiel finden Sie auch im Internet, zum Beispiel auf den Seiten der Deutschen Lottobetreiber der jeweiligen Bundesländer. Aufgrund des Deutschen Glücksspielstaatsvertrags sind die Lottogesellschaften zu Information und zur Prävention verpflichtet.

 

Mein Mann hat vor einigen Monaten eine Gesprächstherapie begonnen. Er hat seither nie wieder ein Casino betreten.

Similar Articles

Das Spiel mit dem Glück Die Deutschen Klassenlotterien machen statistisch gesehen alle zwei Tage einen neuen Millionär. Allein im Jahr 2014 wurden 23 Neu-Millionäre durch die Deutschen Lotteriegesellschaften gekürt. Aber kann Lottospielen
Vom Glück, Spiel und Suc... Ein Beitrag zum Thema Spielsucht Wenn sich der Spaß am Spiel mit dem Streben nach Geld vermischt, kann es schnell zu pathologischem Verhalten kommen. Die Rede ist
Spieltrieb Die Lust am Spiel ist dem Menschen schon von Beginn an in die Wiege gelegt. Noch bevor wir zu sprechen beginnen, spielen wir bereits nach Herzenslust. Forscher
Spielen mit Verantwortung Als alter Hase habe ich schon so ziemlich alles gezockt, was nicht bei drei auf den Bäumen war. Ob nun Roulette, Poker oder Black Jack, ich hatte
Aller Anfang ist schwer Wie so oft im Leben kam bei mir so einiges zusammen. Wenn ich so zurück denke, handelte es sich bei mir um eine unglückliche Verkettung von noch
Ausgespielt Ein Bericht aus aktuellem Anlass Bei den meisten Genussmitteln wie zum Beispiel Kaffee oder Alkohol ist der übermäßige Konsum dem Genuss eher abträglich. In einigen Fällen, wie
Abgerutscht Seit mein Mann seinen Job in der Schraubenfabrik verloren hat, ist er einfach nicht mehr derselbe. Über fünfzehn Jahre hat er dort gearbeitet und es sogar bis
Wenn Glück zur Sucht wir... Spiel, Sucht und Co. Spielsucht tritt meist sehr schleichend auf. Wenn den Betroffenen klar wird, dass sie ein Problem mit dem Glücksspiel haben, ist es in den
Lottosucht Buchhalter verzockt Unsummen beim Lotto Spielsucht hat viele Gesichter. In Deutschland sind nach Schätzungen über eine halbe Millionen Menschen pathologische Spieler. Experten zufolge ist die Dunkelziffer hoch.
Vorsicht Sucht…   Glücksspiele sind bei uns in Deutschland sehr beliebt. Rund ein Viertel der Deutschen spielt zum Beispiel jede Woche Lotto. Das Angebot an Unterhaltungsmöglichkeiten scheint schier unbegrenzt